Praktika: ein guter Weg, um Arbeitserfahrung zu sammeln

Heutzutage ist es für Studenten und Absolventen nicht einfach, einen Job zu finden, weder während ihrer Studienzeit noch nach ihrem Abschluss. Meistens wird praktische Arbeitserfahrung verlangt, wenn man sich für einen Job bewirbt. Unternehmen bevorzugen immer Bewerber mit Arbeitserfahrung im relevanten Berufsfeld. Für ein Praktikum hingegen kann man sich immer bewerben, egal ob man Arbeitserfahrung mitbringt oder nicht. Unternehmen, die Praktika anbieten, verlangen keine praktische Erfahrung, sondern bieten sie an.

Unternehmen, die Praktika anbieten, schaffen Arbeitsplätze für Studenten oder Absolventen. Meistens vermitteln sie zeitlich befristete Stellen (zwischen einem Monat und einem Jahr) an Menschen mit keiner oder nur wenig Arbeitserfahrung. Es gibt allerdings auch potenzielle Nachteile. Praktika sind üblicherweise unbezahlt, manchmal wird aber ein kleines Taschengeld ausbezahlt oder die Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden vom Unternehmen getragen. Du darfst dein Praktikum nicht als eine Möglichkeit, Geld zu verdienen, sehen, und dich nur auf den materiellen und finanziellen Aspekt konzentrieren. Was man von einem Praktikum mitnimmt, sind praktische Erfahrung und Fähigkeiten in einem bestimmten Berfusfeld sowie eine größere Chance, später einmal seinen Traumjob zu finden.

Erstens wird ein Praktikum deinen Lebenslauf aufwerten und du wirst eine wertvollere Kraft auf dem Arbeitsmarkt werden. Die Tatsache, dass jemand ein Praktikum absolviert hat, zeigt dessen Engagement und Interesse, seine Fähigkeiten weiterzuentwickeln. In der Schule und Universität eignet man sich normalerweise theoretisches Wissen an, bei einem Praktikum hingegen kannst du deine praktischen Fähigkeiten ausbauen. Zweitens hast du die Möglichkeit, verschiedene Rollen in der Firma auszuprobieren. Je mehr verschiedenes du ausprobierst und lernst, desto mehr Arbeitserfahrung wirst du bekommen und in Zukunft anwenden können. Wenn du dich für einen Job bewirbst, ist es wichtig, dich von den anderen abzuheben, also sammle so viel neue Arbeitserfahrung, wie du kannst.

Versuche, dich an so vielen verschiedenen Aufgaben wie möglich zu beteiligen. Vielleicht bist du dir noch nicht über deine zukünftige Karriere, also wo du einmal arbeiten möchtest, sicher – vermutlich, weil du auch noch nie wirklich in diesem Berufsfeld gearbeitet hast. Durch ein Praktikum in einer bestimmten Sparte wirst du sehen, ob dein Berufswunsch realisierbar ist und ob du diesen Job später ausüben möchtest. Praktika sind grundsätzlich zeitlich befristet, also kannst du eine Karriere “testen”, ohne dich festlegen zu müssen, und herausfinden, ob dir diese Arbeit Freude bereitet.

Praktika sind nützlich, weil man dafür keine Arbeitserfahrung braucht. Unternehmen sind bereit, dich als Praktikant auszubilden und dir die Erfahrung, die du brauchst, zu geben. Später, nach deinem Praktikum, kann es vorkommen, dass dein Arbeitgeber dich in der Firma behalten möchte und dir eine Festanstellung bietet. Ein Praktikum ist also nicht nur ein guter Weg, um Erfahrung zu sammeln, sondern du könntest auch mit einem echten Vollzeitjob belohnt werden. Außerdem ist es ein guter Weg, um Leute kennenzulernen und ein berufliches Netzwerk aufzubauen. Du triffst viele, die später vielleicht nützliche Kontakte sind, denn selbst wenn du nicht in der Firma bleibst, könntest du später interessante Angebote von diesen Bekannten bekommen. Außerdem werden die Referenzen deiner Arbeitgeber, die man vor allem bei Praktika bekommt, deine zukünftigen Bewerbungen aufwerten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CAPTCHA Image

*

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

68,514 Spam Comments Blocked so far by Spam Free Wordpress

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>